Jeder Zeit ein kluger Spruch bekannter Persönlichkeiten. Mit Suchfunktion, Kategorien, Kalender und Script für die eigene Homepage.

 
Zitate - Sprüche - Aphorismen

Das aktuelle Zitat:

In dieser Welt hat nur
die Unbeständigkeit Bestand.

Jonathan Swift




Enter a term to search in Zitate - Sprüche - Aphorismen - Weisheiten:


Die Suche nach »Kant« hat 11 Resultate geliefert. Angezeigt werden die Resultate von 1 bis 10.
"..Menschen werden "Gleich" geboren, und von Menschen "Ungleich" gemacht. Nicht die Individualität, sondern die Ungleichheit, die ursprünglich Gleichheit sein müsste, löst den "Neid "aus..."  
movingtarget (1964- 20**)
Schafft ein schöneres Deutschland. Nehmt Drogen. 
Die Liste ist nicht vollständig. Für die Suche nach hier nicht aufgeführten Autoren können Sie auch unsere Suchfunktion benutzen. Einfach in das Suchfenster (unter "Suchen") den Namen des gesuchten Autoren eingeben und Enter drücken. John Adams (1735-1826) Marc Aurel (+180) Otto Julius Bierbaum (+1910) Jean de la Bruyère (+1696) Stanislaw Brzozowski (1878-1911) Wilhelm Busch (1832-1908) Rene Descartes (1596-1650) Fjodor M. Dostojewski (+1881) Ralph Waldo Emerson (+1882) Epiktet (+138) Ludwig A. Feuerbach (+1872) Gustave Flaubert (+1880) Theodor Fontane (1819-1898) Friedrich Wilhelm Fröbel (+1852) Galileo Galilei (1564-1642) Emanuel Geibel (+1884) Khalil Gibran (+1931) Johann Wolfgang Goethe (+1832) Franz Grillparzer (+1872) Christian Friedrich Hebbel (1813-1863) Johann Peter Hebel (1760-1826) Heinrich Heine (1797-1856) Hippokrates (460-370 v.Chr.) William Hogarth (1697-1764) Friedrich Hölderlin (1770-1843) (Quintus Horatius Flaccus) Horaz (65-8... 
Immanuel Kant (1724 - 1804)
Zu dieser Aufklärung wird aber nichts erfordert als Freiheit... Nun höre ich aber von allen Seiten rufen: Räsoniert nicht! Der Offizier sagt: Räsoniert nicht, sondern exerziert! Der Finanzrat: Räsoniert nicht, sondern bezahlt! Der Geistliche: Räsoniert nicht, sondern glaubt! Hier ist überall Einschränkung der Freiheit... 
Immanuel Kant (1724 - 1804)
Aufklärung ist der Ausgang des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit. 
Immanuel Kant (1724-1804)
So fängt denn alle menschliche Erkenntnis mit Anschauungen an, geht von da zu Begriffen und endigt mit Ideen. 
Immanuel Kant (1724-1804)
Den Tod fürchten die am wenigsten, deren Leben den meisten Wert hat. 
Immanuel Kant (1724-1804)
Wir denken selten bei dem Licht an Finsternis, beim Glück ans Elend, bei der Zufriedenheit an Schmerz; aber umgekehrt jederzeit. 
Immanuel Kant (1724-1804)
Erfahrung ist eine verstandene Wahrnehmung. 
Der Mensch ist das einzige Geschöpf, das erzogen werden muss. 
 
resident of twoday.net
powered by Helma

AGBs